Impressionen der Veranstaltung Augenhöhe im September 2016 in Wuppertal. 

Es waren zirka 40 Personen unserer Einladung gefolgt.

Anschließend an den Film wurde nach der Methode des Open Space Fragen und Anliegen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Plenum gesammelt. In den Themengruppen „Mitarbeitende, Führungskräfte, Organisation und Impulse zur Veränderung“ wurde intensiv miteinander diskutiert und das Wichtigste schriftlich festgehalten.

Ein voller Erfolg war die Veranstaltung am Dienstag, den 20. September 2016:

Das Projekt «Augenhöhe» ging in Wuppertal in die zweite Runde!

Eine zentrale Frage am Ende der Veranstaltung im Juni 2015 war: Wie ist der Weg zu einer Kultur auf Augenhöhe in den Unternehmen und Organisationen?

Welche Wege führen in Unternehmen zu einer neuen Kultur der Zusammenarbeit, die menschlich und ökonomisch erfolgreich ist?

AUGENHÖHEwege zeigt in zwei neuen Filmen mutige Unternehmen, die ein gutes Stück ihres Weges bereits gegangen sind. Gemeinsam schauten wir den Film „Orange“. Anschließend waren Unternehmensvertreter/innen und Interessent/innen in lebendigem Austausch, wie die Umsetzung einer neuen Unternehmenskultur gelingen kann.

Informationen zu den Filmen finden Sie  auf augenhoehe-wege.de.

Auch in diesem Jahr hat das bewährte Kooperations-Team (Technologiezentrum Wuppertal W-tec, Competentia Kompetenzzentrum Frau & Beruf Bergisches Städtedreieck und moewe Beratung in der Arbeitswelt) in Wuppertal wieder diesen Filmabend zu Augenhöhe durchgeführt.

Was hat Ihnen an der Veranstaltung besonders gut gefallen?

 

„Die Vielfalt der teilnehmenden Personen, und die lockere kommunikative Atmosphäre, die zum Mitmachen ermunterte.

„Gute Mischung aus Input und Gruppenarbeit, locker und unanstrengend.“

„Da die Teilnehmer die Schwerpunktthemen wählen, wird ihr Bedarf erkannt, gebündelt und strukturiert bearbeitet, was die Effizienz gewährleistet. Und wer mag, kann noch Netzwerken.“

„Die organisatorische und inhaltliche Vorbereitung, die es den Anwesenden ermöglicht hat, sich in Gruppen gut zu organisieren und inhaltlich ergiebig zu arbeiten.“

„Die Gruppenarbeit und die Dynamik.“

„Die Mischung der Teilnehmer und der Austausch mit den anderen.“

„Interessante Themen gaben neue Impulse.“

„Offenheit in den Gesprächen unter den Teilnehmern.“

„Interdisziplinärer Austausch, Mut zur Selbstorganisation.“

„Alles blieb im Fluss.“

„Die Open Space-Methode passte perfekt zum Thema.“

Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Impressionen der Veranstaltung Augenhöhe im Juni 2015 in Wuppertal. 

Es waren zirka 60 Personen unserer Einladung gefolgt.

Anschließend an den Film wurde nach der Methode des World Cafés zu unterschiedlichen Fragestellungen intensiv miteinander diskutiert und viele Erkenntnisse, Resumées und weiterführende Anliegen auf den Tischdecken schriftlich festgehalten.

Wenn Sie sich für das Thema und unser Projekt interessieren oder…

zu einer nächsten Veranstaltung eingeladen werden wollen, dann tragen Sie sich doch in die Interessentenliste ein. Wir informieren Sie über weitere Entwicklungen und Angebote.